Antragsgrün - die Online-Antragsverwaltung für Parteitage, Verbandstagungen und Mitgliederversammlungen

Änderungsantrag Ä2 zu A2

Veranstaltung: LDK Bayern 2015
Ursprungsantrag: Für eine menschliche Flüchtlingspolitik: Verantwortung übernehmen, Herausforderungen gemeinsam schultern, Integration unterstützen
AntragsstellerInnen: Patrick Friedl (Kreisverband Würzburg Stadt), Andrea Angenvoort-Baier
Status: Eingereicht
Eingereicht: 09.10.2015, 05:33 Uhr

Änderungsantragstext

Im Absatz von Zeile 91 bis 107
5. Integration stärken
Viele der Menschen, die nach Deutschland gekommen sind, werden lange hier bleiben. Deshalb wollen wir dafür sorgen, dass sie möglichst schnell und gut integriert sind. Gutewerden. Schnelle und gute Integration ist ein entscheidenderder entscheidende Punkt im Hinblick auf das künftige Zusammenleben. Dafür ist es zunächst nötig, dass bereits möglichst frühzeitig nach Ankunft genügend Integrations- und Sprachkurse angeboten werden. Von großer Bedeutung für gelingende Integration ist dabei, dass Flüchtlinge schnell an dem Ort ankommen, an dem sie bis zur Anerkennung bleiben werden. Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist von zentraler Bedeutung. Die meisten Flüchtlinge wollen ihren Lebensunterhalt selbst verdienen und unsere Unternehmen können sie gut gebrauchen, auch weil viele Flüchtlinge gut qualifiziert sind. Wenn es gelingt, sie besser und schneller in den Arbeitsmarkt zu integrieren, können sie nicht nur ihren eigeneigenen Lebensunterhalt verdienen, sondern auch einen wichtigen Beitrag für den Wohlstand des gesamten Landes leisten. Leider ist das Recht derzeit eher darauf angelegt, eine Arbeitsaufnahme so schwer wie möglich machen. Das wollen wir ändern. Ein erster und wichtiger Schritt wäre es, die geltende Vorrangprüfung völlig zu streichen.streichen, um auch Flüchtlingen im Verfahren frühzeitig Chancen am Arbeitsmarkt zu eröffnen. Viele junge Flüchtlinge kommen meist mit einer großen Motivation sich weiter zu qualifizieren. Daher sollten schon bei der Verteilung Vorqualifikationen und Bildungswünsche berücksichtigt und eine schnelle Aufnahme von Ausbildung bzw. Studium ermöglicht werden. Um die medizinische Versorgung sicherzustellen, müssen endlich die Regelung für eine Gesundheitskarte eingeführt werden, das ist ein Beitrag zum Abbau überflüssiger Bürokratie.
Im Absatz von Zeile 186 bis 188
Einen unschätzbaren Beitrag für die Betreuung leisten ehrenamtliche HelferInnen. Um sie und ihre wichtige Arbeit zu unterstützen fordern wir für jeden Landkreis mindestens eine hauptamtliche Stelle. Außerdem gilt es flächendeckend Angebote an Qualifikation und Supervision von Ehrenamtlichen zu schaffen. Die Kosten dafür sind vom Land zu tragen.

Begründung

Integration erfordert ein schnelles Ankommen der Flüchtlinge, denn mit jedem Monat der mit Warten, Ungewissheit und ohne klare Perspektiven vergeht, steigt die (psychische) Belastung. Sehr viele Flüchtlinge haben Schreckliches erlebt, in ihrer Heimat, die sie verlassen mussten, und auf der Flucht. Umso wichtiger ist es, dass sie in Bayern schnell ankommen und Arbeit oder Ausbildung bzw. Studium aufnehmen dürfen. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Menschen die nach Bayern flüchten und hier bleiben, schnell an einem festen Ort untergebracht werden, bis zum Abschluss ihrer Anerkennugsverfahren und der Zeit der anschließenden Wohnungssuche. So wichtig dies für die Flüchtlinge selbst ist, so wichtig ist dies auch für die vielen engagierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor Ort (die es zu koordinieren, unterstützen und begleiten gilt), sowie für die ersten persönlichen Bindungen und Beziehungen die nach dem Ankommen geknüpft werden. Integration beginnt und gelingt im besten Fall dort, am verlässlichen Ort des Einstiegs in unsere Gesellschaft. Diese Verlässlichkeit und Gewissheit frühzeitig herzustellen, dazu sollten wir den Bund und die Länder verpflichten.