Antragsgrün - die Online-Antragsverwaltung für Parteitage, Verbandstagungen und Mitgliederversammlungen

Änderungsantrag Ä11 zu A1

Veranstaltung: LDK Bayern 2015
Ursprungsantrag: Grüne Wege in eine bayerische Landwirtschaft mit Zukunft
AntragsstellerIn: Landesvorstand GRÜNE JUGEND Bayern (Landesvorstand GRÜNE JUGEND Bayern)
Status: Eingereicht
Eingereicht: 09.10.2015, 11:42 Uhr

Änderungsantragstext

Im Absatz von Zeile 244 bis 249
  • Recht
  • Kennzeichung von allen Produkten die tierische Bestandteile enthalten
  • Recht auf Information: Einführung verbindlicher Herkunfts- und Haltungskennzeichnung von Fleisch und von Eiernallen tierischen Produkte auch in verarbeiteten Lebensmitteln
  • Ehrlichkeit auf der Verpackung statt geschönter Bilder: Keine Irreführung der Verbraucherinnen und Verbraucher durch vorgetäuschte Bauernhofidylle beim Produktmarketing

Begründung

Verbraucher*innen haben das Recht zu wissen, ob ein Produkt tierische Bestandteile enthält. Ein Beispiel für versteckte tierische Bestandteile ist Gelantine in Säften. Daher soll dies zukünftig gekennzeichnet werden. Diese Information ist für eine mündige Kaufentscheidung nicht nur bei Fleisch und Eiern, sondern bei allen tierischen Produkten notwendig.