Antragsgrün - die Online-Antragsverwaltung für Parteitage, Verbandstagungen und Mitgliederversammlungen

S12: LAG-SprecherInnenrat

Veranstaltung: LDK Bayern 2015
AntragsstellerIn: Landesvorstand, Parteirat, auf Vorschlag der Reformkommisson: Ekin Deligöz, Korbinian Gall, Sigi Hagl, Günther Sandmeyer, Stefan Schmidt, Katharina Schulze, Christine Schoerner, Helga Stieglmeier.
Status: Eingereicht
Eingereicht: 07.09.2015, 16:27 Uhr

Antragstext

1In § 22 [Landesarbeitsgemeinschaften] wird als Absatz (5) eingefügt:
2(5) Die SprecherInnen der Landesarbeitsgemeinschaften entsenden je ein/e
3Sprecher/in in den LAG-SprecherInnenrat. Dieser tritt mindestens zwei Mal im
4Jahr zusammen. Dem LAG-SprecherInnenrat obliegt die Koordinierung der
5inhaltlichen Arbeit der Landesarbeitsgemeinschaften, soweit sich über den Rahmen
6einer einzelnen Landesarbeitsgemeinschaft hinausgehende Berührungspunkte ergeben
7oder Koordinierungsbedarf entsteht. Er wählt die Delegierten der
8Landesarbeitsgemeinschaften für den kleinen Parteitag und beschließt über die
9Verteilung der vom Landesverband für die Landesarbeitsgemeinschaften
10vorgesehenen allgemeinen Zuschüsse. Er wird bei der beabsichtigten Gründung und
11Auflösung von Landesarbeitsgemeinschaften vom Landesvorstand konsultiert. Der
12LAG-SprecherInnenrat kann sich eine Geschäftsordnung geben.

Begründung

Mit der Einführung eines LAG-SprecherInnenrates soll die bereits gängige Praxis eines halbjährlichen Treffens der LAK-SprecherInnen fest installiert werden. Die regelmäßigen Treffen der SprecherInnen zur Koordinierung der Arbeit in den Landesarbeitskreisen hat sich in den vergangenen Jahren bewährt. Insofern ist es nur folgerichtig sie zu verstetigen und zu institutionalisieren. Dies geschieht im Einvernehmen mit den LAK-SprecherInnen.